True Walking.de – Walking Sport, Fitness Ratgeber und Ernährung

Walking: Die einfachste Art der Bewegung – Walking Trainingsplan

Walking

Es gibt viele Möglichkeiten, um körperlich aktiv zu sein, aber eine der einfachsten und gleichzeitig effektivsten ist das Gehen. Gehen ist eine natürliche Bewegung, die von jedem ausgeübt werden kann, unabhängig von Alter oder Fitnesslevel. Es ist eine gelenkschonende Aktivität, die den Körper nicht überfordert und gleichzeitig viele gesundheitliche Vorteile bietet. Für Einsteiger gibt es am Ende des Beitrags einen Walking Trainingsplan.

Walking – Die Vorteile

Einer der offensichtlichen Vorteile des Gehens ist, dass es eine hervorragende kardiovaskuläre Übung ist. Es kann helfen, den Blutdruck zu senken, den Cholesterinspiegel zu verbessern und das Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren. Regelmäßiges Gehen kann auch dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und Entzündungen im Körper zu reduzieren. Einsteiger sollte die Grundlagen an einem Walking Trainingsplan beginnen.

Gehen ist auch eine hervorragende Möglichkeit, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern. Es kann helfen, das Gehirn zu stimulieren und die Kreativität zu fördern. Es kann auch helfen, Depressionen zu bekämpfen und das Selbstwertgefühl zu stärken.

Neben den gesundheitlichen Vorteilen kann Walking auch dazu beitragen, Gewicht zu verlieren oder aufrechtzuerhalten. Es kann den Stoffwechsel ankurbeln und Kalorien verbrennen, was zu einem gesünderen Körpergewicht beitragen kann.

Eine der besten Eigenschaften des Gehens ist, dass es eine sehr zugängliche Übung ist. Man benötigt keine teure Ausrüstung oder Mitgliedschaften in einem Fitnessstudio, um mit dem Gehen zu beginnen. Alles was man braucht, ist ein paar Schuhe und ein bisschen Zeit.

Um das Beste aus dem Walking herauszuholen, sollte man versuchen, es in den Alltag zu integrieren. Anstatt das Auto zu nehmen, könnte man zu Fuß zum Supermarkt oder zur Arbeit gehen. Man könnte auch Spaziergänge in der Natur machen oder sich mit Freunden zum Walken treffen.

Fazit

Zusammenfassend ist Walking eine einfache und effektive, um körperlich aktiv zu sein und viele gesundheitliche Vorteile zu erzielen. Es ist eine gelenkschonende Aktivität, die von jedem ausgeübt werden kann, unabhängig von Alter oder Fitnesslevel. Es kann helfen, das Herz-Kreislauf-System zu verbessern, Gewicht zu verlieren oder aufrechtzuerhalten, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern. Starte noch heute und fang an zu gehen und genießen die Vorteile!

Wer aktiv mit dem gehen starten möchte sollte sich langsam an die Bewegung gewöhnen, seinen Gelenken, Muskeln und Fasern die Möglichkeit geben aktiv zu werden. Ein Start in kleinen Schritten ist der einfachste und gesündeste. Für den Start gibt es hier einen Walking Trainingsplan für Einsteiger.

Walking Training

Walking – Trainingsplan für Einsteiger

Woche 1-2:
Beginne mit einer 10-15 minütigen Aufwärmphase. Du kannst z.B. ein paar Dehnübungen und einige leichte Kardio-Übungen wie Hampelmänner machen. Walke 3-4 mal pro Woche für jeweils 20-30 Minuten. Achte darauf, eine moderate Geschwindigkeit beizubehalten, bei der du dich noch unterhalten kannst. Beenden jede Trainingseinheit mit einer 5-10 minütigen Abkühlungsphase. Du kannst langsamer Auslaufen durch Geschwindigkeit verringern und am Ende einige Stretching-Übungen machen.

Woche 3-4:
Erhöhen deine Walking-Zeit auf 30-40 Minuten pro Trainingseinheit. Erhöhen , wenn schon möglich, deine Geschwindigkeit während des Trainings leicht. Es sollte immer noch ein moderates Tempo sein, aber sie sollten sich ein wenig herausfordern. Starte und Beende weiterhin dein Training mit Aufwärm- und Abkühlungsphasen.

Woche 5-6:
Erhöhen deine Walking-Zeit auf 40-50 Minuten pro Trainingseinheit. Konzentrieren dich auf eine gute Körperhaltung, während du walkst. Stelle sicher, dass deine Schultern zurückgezogen und entspannt sind, Ihr Bauch angespannt ist und Ihre Arme locker schwingen. Die richtige Haltung kann deine Geschwindigkeit und Intensität noch weiter zu steigern.

Woche 7-8:
Erhöhen deine Walking-Zeit auf 50-60 Minuten pro Trainingseinheit. Beginnen wieder mit einer leichten Steigungen auf deiner Toure um Ausdauer und Muskulatur zu verbessern. AM Besten ist es wenn sich in der ersten Zeit eine „Hausrunde“ entwickelt hat, auf diesen Runden lassen sich Steigerungen und Veränderungen schnell und einfach erkennen. Denke daran, während des Trainings regelmäßig zu trinken und auf die Signale deines Köpers zu hören. Wenn Schmerzen oder Unbehagen auftreten, solltest du die Intensität verringern oder eine Pause einlegen.

Viel Spaß beim Walken!

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert