True Walking.de – Walking Sport, Fitness Ratgeber und Ernährung

Kalorien verbrauchen durch Walken

Walken

Zügige Spaziergänge oder besser gesagt Walken ist eine einfache Möglichkeit, um in Bewegung zu kommen und Kalorien zu verbrauchen . Aber eignet sich der klassische Spaziergang oder das Walken ohne Stöcker zur Gewichtsreduzierung? Welche Vorteile bietet das Gehen?

In der heutigen Zeit besteht eines der größten Probleme der Menschheit im Bewegungsmangel. Kurze Strecken in urbanen Gegenden gehören zum regulären Alltag. Vom Bett zum Stuhl, ins Auto und Büro und wieder zurück ist die Realität vieler Menschen.

Die viele Arbeit im Sitzen und die vorwiegend sitzende oder liegende Freizeitgestaltung fördern Krankheiten, wie Diabetes, Rheuma und Herzinfarkte. Das lässt sich alles verbessern, indem es raus an die frische Luft geht. Mit einem regelmäßig durchgeführten Spaziergang oder einer Walking Tour verbessert sich nach und nach die Gesundheit. Wie genau, das erklärt dieser Artikel.

Walking - Rein in die Welt

Gewicht und Kondition mit Walken verbessern

– Raus aus der Passivität, rein in die Welt –

Bewegung ist für den Körper essenziell, um fit zu bleiben und zu funktionieren. Dabei kommen Bürokräfte im Schnitt auf kaum 2000 Schritte pro Tag – das entspricht ungefähr 20 Minuten gemütlichen Gehens. Empfohlen wird aber die berühmte Marke der 10.000 Schritte täglich. Ob es wirklich 10.000 Schritte sein sollten ist ein anderes Thema. Das ist immer individuell auf Alter und Gesundheitszustand zu sehen. Mit einem Spaziergang scheinen 10.000 Schritte eigentlich bequem machbar. Aber gelingt das Abnehmen damit wirklich?

Allgemein gilt es, bestehendes Übergewicht mit mehr Bewegung und einer gesunden Ernährung abzubauen. Wie weit und wie lange muss ich laufen, damit ich Gewicht verliere? Zunächst einmal ist ein Schrittzähler oder eine Fitnessuhr sehr hilfreich, um einen Überblick über die eigene Aktivität zu bekommen. Wie viele Schritte sind der aktuelle Standard im Tagesablauf? Darauf lässt sich anschließend aufbauen. Spaziergänge und Walken gelten als klassische und besonders schonende Methode, um aktiver zu werden.

Wie viele Kalorien verschlingen Spaziergänge?

Ein halbstündiger Spaziergang verbrennt ungefähr 100 bis 150 Kalorien. Pro Stunde macht das einen Bedarf von bis zu 300 kcal aus. Das bedeutet jedoch nicht, dass automatisch Fettpolster dahinschmelzen, wenn wir eine Stunde gemütlich gehen. Vielmehr hängt der Gewichtsverlust und die Fettverbrennung von mehreren Faktoren ab, u. a. von der Altersklasse, dem Körpergewicht und dem genetischen Geschlecht.

Vorteile des Walkens

Walking - Sonnenblume im FeldEine Walkingeinheit ist eine vorwiegend ruhigere Angelegenheit. Dennoch bietet die schonende Sportart allerlei Vorteile für die körperliche Fitness und Gesundheit. Beispielsweise wirken sich regelmäßig durchgeführte Walk´s auf einer festen Runde wie folgt aus:

1. Bewegung hilft, übermäßigen Stress zu reduzieren

2. Die Durchblutung sämtlicher Muskeln verbessert sich

3. Bewegung fördert erholsame Nachtruhe

4. Walken gilt als schonendes Mittel, um Energie ohne große Mühen zu verbrauchen und langfristig abzunehmen (bei einer angepassten Ernährungsweise)

5. Walken reduziert das Risiko, Diabetes zu bekommen, da schon 1000 Schritte mehr die Blutzuckerwerte reduzieren können

6. Frische Luft ist gut fürs Hirn: Mit einem ausgiebigen Spaziergang kann sich die Leistungsfähigkeit im Vergleich zu vorher um bis zu 30 % erhöhen

7. Täglich durchgeführte, 20-minütige Einheiten schützen die Gelenke: Arthrose und Arthritis sind häufige Erkrankungen im Alter. Dabei verschleißen die Knorpel im Gelenk hauptsächlich durch Bewegungsmangel und aufgrund häufiger Entzündungen. Um all diese Schäden zu verringern, lohnt sich ein Spaziergang an der frischen Luft. Dadurch sinken die Entzündungswerte, die Nährstoffversorgung in den Gelenken steigt ebenso wie die Durchblutung, sodass letzten Endes Beschwerden gelindert werden könnten

8. Walken spart Geld: Statt in ein teures Fitnessstudio zu gehen oder sich erst kostspielige Trainingsklamotten zuzulegen, brauchen Sie für den Spaziergang nichts weiter als ihre übliche Kleidung. Na, wenn das kein Grund für die Runde um den Block ist!

Fazit: Walkingeinheit in den Alltag integrieren

Walken ist grundsätzlich eine gute Möglichkeit, um den sprichwörtlichen Hintern vom Sofakissen zu bekommen und die eigene Fitness zu verbessern. Das zeigt sich nicht nur in verschiedenen Studien, die dem Ganzen eine gesundheitsfördernde Wirkung zuschreiben. Auch die Laune und das eigene Wohlbefinden können sich mit dem täglichen aktiven Kontakt zum Tageslicht und zur Frischluft verbessern – ebenso wie die Leistungsfähigkeit im Übrigen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

2 Kommentare zu: “Kalorien verbrauchen durch Walken

  1. Das hast du schön zusammengefasst 😀. Für mich zählt beim Walken oder Gehen meist weniger der Kalorienverbrauch, sondern mehr die stresslindernden Momente 😊. Aber auch das hat zum Glück positive Effekte auf Körper und Gewicht.

    Ich freue mich auf den nächsten Artikel,
    Deine Sara

    1. Vielen lieben Dank 🤗
      Ja, es müssen nicht immer die Kalorien sein, Kopffrei und Abschalten ist das absolute Plus 👌

      LG Grüße
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert